Wohnüberbauung Baufeld 12 Brünnen

3027 Bern

Projektwettbewerb 2009
4. Preis

92 Wohnungen, 94 PP
Volumen SIA 416: 45'960 m3
inkl. EH

Visualisierungen:
Pixelschmiede GmbH, Ittigen

Das städtebauliche Konzept sieht eine Hofbebauung vor. Für den Entwurf massgebend sind die räumliche Definition des Baufeldes und das Ambiente des Hofes. Bei der Gestaltung der Baukörper wird das äussere und innere Erscheinungsbild thematisiert.
Die Erschliessung aller Wohneinheiten erfolgt über den Hof. Mit seiner mineralen Gestaltung unterscheidet sich  der Hof von den umliegenden Grünzonen und erhält eine eigene Atmosphäre mit urbanem Charakter. Die durchgehenden Blumenkästen, die einheitliche Bepflanzung der Balkonschicht und der Parterrebetten, sowie die Holzverkleidung der wettergeschützten Fassaden sind bestimmende Elemente der Gestaltung.
Das Konzept bietet grosse Flexibilität, Anpassungsfähigkeit und Reversibilität.
Die Hofbebauung bietet Wohnformen von hoher Qualität für unterschiedliche Wohnbedürfnisse. Die Identität der Überbauung ist durch den Hof und seine urbane Gestaltung geprägt. Als Herz und Begegnungsort der Siedlung fördert er den sozialen Austausch.