Wohnüberbauung in Yvonand
"Les Jardins de Mordagne"

Rue de l'Ancien - Stand 1A, 1B
1462 Yvonand / VD

Direktauftrag
Bauprojekt I 2008
Bauprojekt II 2009
Bewilligung 2010
Realisation 2011-2013

27 Wohnungen, 51 PP
Bauvolumen SIA 116: 18'250 m3
inkl. EH

Bauherrschaft
HSBS HOLDING AG
p.a. VALOR GROUP SA

Fotos:
Jan Hellman

Visualisierung:
Gonthier Architekten

Das Projekt befindet sich in der Peripherie der Ortschaft und integriert sich in der “zone villageoise”. Es vermittelt zwischen den unterschiedlichen Masstäblichkeiten der heterogenen Umgebung und prägt den Eingang von Yvonand seitens Yverdon solange die vorliegende Parzelle der Gemeinde nicht überbaut wird.

In der langförmigen Parzelle sieht das Projekt zwei stark gegliederte Bauten vor. Diese bestehen je aus drei versetzten Baukörper. Die Abstände zwischen den Baukörpern ermöglichen abwechslungsreiche Durchsichten. Ursprünglich waren die Bauten mit in gegenseitiger Richtung geneigten Pultdächer geplant. Somit entstand der Eindruck eines Komplexes mit Satteldach, wie das Baureglement vorsieht. Die Gemeinde hat aber diese Interpretation nicht akzeptiert und das Projekt musste angepasst werden und wurde mit Satteldächern realisiert.

Die Gebäudegliederung ermöglicht eine bewusste Interaktion zwischen Innen- und Aussenraum. Dabei entstehen attraktive halbprivate Höfe für die Bewohner. Die geplante Volumetrie, die Aussenraumgestaltung sowie die Typologie der Wohnungen mit mehrseitiger Orientierung ermöglichen eine hohe Wohnqualität.

Das Projekt wurde im Minergie Standard realisiert.