Wohnüberbauung "Rautistrasse"

Zürich - Altstetten

Projektwettbewerb 2005

96 Wohnungen, 94 PP
Bauvolumen SIA 116: 47'630 m3
inkl. EH

Das Projekt versteht sich als Gesamtskulptur,  die sich im Quartier integriert und einen neuen Massstab setzt.

Die von sieben bis vier Geschossen abgestuften Nordhäuser thematisieren die Hangsituation und den Übergang in die Massstäblichkeit der Umgebung.

Die Tragstruktur mit einem fixen Kern und Fassadenstützen ermöglicht eine flexible  Raumunterteilung.

Die Lage der Schächte und das statische Konzept ermöglichen die Spiegelung
des Grundrisses.